RSS-Feed anzeigen

Erkenne und lebe Dein wahres Selbst

Der Pfad der Achtsamkeit

Bewerten
Hallo Ihr Lieben,

heute widme ich mich dem Thema Achtsamkeit.

Wenn ich so rein spüre, lässt sich der Begriff auf mehreren Pfaden erkunden. Acht, achtsam, Achtung, Aufmerksamkeit sind einige meiner spontanen Assoziationen dazu. Dir fällt sicher noch mehr dazu ein.

Für mich bedeutet achtsam sein, bei mir sein. Üben mich zu spüren. Meine Bedürfnisse, meine Fähigkeiten, meine Resonanzen auf die Umwelt.

Achtsam sein bedeutet für mich auch , achtsam mit mir umzugehen. Liebevoll mit mir umzugehen. Respektvoll mit mir umzugehen. Fürsorglich mit mir umzugehen. Mir selbst die Aufmerksamkeit schenken, die ich möchte. Nicht darauf warten, sie von irgendwoher zu erhalten.

Achtsam sein bedeutet für mich zudem, konsequent alle Programme der Selbstverurteilung der Selbstanklagen, des Selbstzweifels, der Selbstmissachtung hinter mir zu lassen und die Liebe und das Verstehen zu mir und in Folge dessen für Alles zu spüren und zu leben.

Das ist für mich und auch für Wolfgang der innere Pfad der Achtsamkeit.


Achtsamkeit bedeutet für uns ebenso, anderen Menschen gegenüber achtsam zu sein. Sich täglich selbst zu beobachten in Worten, Taten und Gefühlen. Nicht zu werten, nicht zu verurteilen. Sich hüten vor oberflächlichen Beurteilungen und Einschätzungen. Freunde und Gegner achten. Ein Gegner ist übrigens auch ein Freund, der dir auf dem Resonanzweg zeigt, an welchen Themen du noch arbeiten kannst an dir. Wenn du achtsam bist, im Alltag, wo du Reibungsresonanzen begegnest, dann sieh hin, werte nicht sondern löse sie. Ein Weg der Herausforderungen, der sich aber lohnt. Innerer Frieden ist die Belohnung.

Wenn du es schaffst, zum Beispiel, wenn es bei dir an der Türe klingelt, du öffnest und es ist " schon wieder Werbung", in diesem Moment der Person, die diese Werbung in deinen Briefkasten wirft und sich ihr Leben damit finanziert, einen liebevollen Gedanken zu senden, statt über diese Störung dich aufzuregen, dann hast du Achtsamkeit im Alltag praktiziert.

Und dieser liebevolle Gedanke schwingt zu dir zurück und Frieden ist in dir.

Das ist für uns der äußere Pfad der Achtsamkeit.

Keiner der Pfade kann für sich alleine stehen. Beide bedingen sich gegenseitig. Wenn du von dem Wort Achtsamkeit den ersten Teil, die Acht nimmst und vor dir geistig hinlegst, so siehst du das Zeichen für den unendlichen Weg. So ist es mit der inneren und äußeren Achtsamkeit. Innen und Außen auf unendlicher Bahn, löst sich außen auf und innen bleibt. Alles ist EINS. Und so bist du letztendlich immer in allem achtsam mit dir.

Die Zahl Acht steht zudem unter anderem auch für Fülle. Vollendete Achtsamkeit lässt Fülle in dir erblühen. Es ist die Fülle der Liebe zu dir, zu deinen Potentialen, Fähigkeiten, zu dir wie du bist, wer du bist.

Wolfgang und ich gehen den Pfad der Achtsamkeit. Bevor wir dies konnten, war es nötig, uns von vielen selbstgemachten Urteilen und Bewertungen zu lösen. Es war zu Beginn kein Sonntagsspaziergang und erforderte konsequentes sich beobachten im Reden, Handeln, Denken. Und dann, wo nötig, das vollziehen der Transformation, der Lösung alter Wertungsmuster, Verurteilungsmuster und Bewertungsschemata aus unserer Sozialisation. Das machten wir ganz praktisch und effektiv mit der Matrix Genesis Methode. Es hat sich für uns wirklich gelohnt, diesen Weg zu gehen. Den Weg der Achtsamkeit.

Wenn du dich ebenfalls auf den Weg der Achtsamkeit machen möchtest, in dir aber noch etliche Verhinderungsmuster aktiv sind, helfen wir dir gerne beim Lösen.

Das Ferngruppen Coaching am 13.09.2012 steht deshalb unter dem Thema "Achtsamkeit".
Zeit: 20 -21 Uhr
Honorar: achtsame 30,00 Euro
Bitte meldet Euch an unter www.matrix-genesis-coaching.de
alles Liebe
von Herz zu Herz
Roswitha und Wolfgang

"Der Pfad der Achtsamkeit" bei Mister Wong speichern "Der Pfad der Achtsamkeit" bei YiGG.de speichern "Der Pfad der Achtsamkeit" bei Google speichern "Der Pfad der Achtsamkeit" bei del.icio.us speichern

Kategorien
Kategorielos

Kommentare